05. Spieltag – SG Ellscheid II – SG Darscheid (3:1)

05. Spieltag – SG Ellscheid II – SG Darscheid (3:1)

Derby in den Sand gesetzt

Ellscheid. Nach den bisherigen Pflichtspielen und 7 gewonnenen Punkten, sowie zwei Siegen in der Pokalrunde, glaubte man sich gut gerüstet, um auch in Ellscheid zumindest einen Punkt nach Hause zu holen. Dass es nicht einfach werden sollte, war sicher auch unseren vielen Verletzten geschuldet. Jo Hoffmann, Timon Görzen, Kevin Thönnes, Florian Engels, Philipp Schüller nicht einsatzfähig, dazu Nils Esser erkrankt, Marc Schreiber und Sebastian Stolz in Urlaub. Die 12 verbliebenen Spieler wurden unterstützt durch unseren A-Jugendlichen Marius Ring, sowie Spielern der zweiten Mannschaft, deren Spiel bei unserem Anpfiff bereits beendet war. Da Ellscheid auch ziemlich gebeutelt war, sollte man also mit den verbliebenen Spielern klar kommen können. Leider kam es dann doch anders. Bedingt durch unsere taktischen und spielerischen Vorteile, war unser Spiel die ganze Zeit von hohem Ballbesitz begleitet. Das Spiel war gefällig, aber nicht wirklich gut und viele Spieler dachten, gegen eine Mannschaft mit null Punkten sollte das ausreichen.

Daher fand man auch nie den richtig guten Pass, um einen Mitspieler vor dem gegnerischen Tor freispielen zu können. Auch hatte ich nie den Eindruck, dass unsere Mannschaft den letzten Willen hatte, das Tor machen zu wollen. Ganz anders der Gastgeber. Der wollte unbedingt die ersten Punkte einfahren und nahm dabei die erste Konterchance wahr. Nach einem Fehler im Mittelfeld, wurde deren Außenverteidiger auf die Reise geschickt; Flanke vor unser Tor, unsere Abwehr kam zu spät und es stand aus unserer Sicht 0:1. Na toll! Trotz Überlegenheit in punkto Ballbesitz, führte der Gegner. Das Spiel insgesamt änderte sich dadurch aber nicht. Wir konnten von hinten heraus weiter unser Kombinationsspiel aufziehen und die SG Alfbachtal erwartete uns spätestens vor deren Strafraum. Leider fiel uns an diesem Tag zu wenig ein, um den Gegner wirklich in Bedrängnis zu bringen. Torschüsse gingen mal wieder weit übers Tor und ein Flankenspiel fand nicht wirklich statt. Da auch die SG Alfbachtal nicht wirklich auf ein zweites Tor ging, plätscherte das Spiel so vor sich hin. Zumindest bis in der 39. Minute, als ein Freistoß für die Heimmannschaft circa 18 Meter vor unserem Tor gegeben wurde. Da der Schuss von unserer Mauer leicht abgefälscht wurde, schlug er für Taleb im Tor unhaltbar ein – 0:2. Ich war fassungslos. Der dritte Schuss auf unser Tor und so ein Spielstand! In der Halbzeitpause wurde darüber gesprochen, dass wir viel druckvoller nach vorne spielen müssen, um hier noch zu einem Erfolg zu kommen, aber noch keine fünf Minuten nach Wiederanpfiff wurden wir durch den nächsten Konter eiskalt erwischt. Auf der linken Seite brach man wieder durch unsere Außenverteidigung durch und ein satter Schuss ließ Taleb keine Chance. Eigentlich war das Spiel damit entschieden. Wir hatten allerdings durch Sven und Felix noch zwei gute Einschussmöglichkeiten, aber auch diese wurden an diesem Tag leichtfertig vertan. Ab der 75. Minute hatte man dann schon den Eindruck, dass unser Gegner ziemlich müde war und so fiel zwangsläufig der Treffer durch Yannick zum 1:3. Danach spielte unsere Mannschaft auf ein Tor, aber es fiel kein weiteres zu unseren Gunsten. Im Gegenteil. Nach einem Angriff der SG Alfbachtal pfiff der Schiedsrichter noch einen Elfmeter, den diese jedoch an die Latte setzten. Es blieb beim 1:3.

Fazit: Zu einfach haben wir die Punkte in diesem Derby verschenkt. Diese verlorenen Punkte können uns noch wehtun. Nur gefällig spielen reicht nicht. Auch die Vorbereitung auf das Spiel im Training und einen Tag zuvor, entsprach leider nicht den Vorstellungen des Trainers. Eine Überraschung war die Niederlage daher auch nicht. So darf es nicht weitergehen! Ich kann nur hoffen, dass sich die Mannschaft eines Besseren besinnt. (Alfred Schmitz)

By | 2018-09-13T14:05:50+00:00 September 13th, 2018|Spielberichte Erste|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment