06. Spieltag – SG Darscheid – SG Deudesfeld (2:1)

06. Spieltag – SG Darscheid – SG Deudesfeld (2:1)

Knapper, jedoch verdienter Heimsieg

Darscheid. Es war ein hart erkämpfter Sieg. Obwohl die Mannschaft spielerisch überlegen war und wir dadurch auch die bessere Ballbesitzquote hatten, konnte diese optische Überlegenheit lange Zeit nicht in den notwendigen Erfolg umgemünzt werden. Es bedurfte schon in der zweiten Halbzeit einen erheblichen Kraftakt, um die unermüdlichem Üdersdorfer auf die Verliererstraße zu zwingen. Eigentlich fing es ganz gut an. In den ersten drei Minuten hatten wir zwei gute Torchancen herausgespielt und das Team dachte wohl, dass irgendwann ein Tor fallen müsste. Wir hatten auch mehr oder weniger alles im Griff, standen in der Abwehrkette, verstärkt mit Yannick Esser, sehr gut und hatten auch im Mittelfeld ein spielerisches Übergewicht. Es fehlte jedoch immer wieder Dynamik und Druck nach vorne, um wirklich mal Gefahr für den gegnerischen Tormann heraufzubeschwören. Letztendlich war es zu wenig, um dem Spiel irgendetwas Gutes abgewinnen zu können. So ging man dann auch mit einem bescheidenen 0:0 in die Halbzeitpause.

Da wurde dann auch eine Standpauke fällig. Sebastian schwor die Mannschaft nochmals auf die guten alten Tugenden der Kampf- und Laufbereitschaft ein. Doch die Mannschaft war noch nicht richtig auf dem Platz angekommen, da stand es auch schon 1:0 für unseren Gast. Nach einem Eckball wurde sich mal wieder nicht richtig abgestimmt, der Ball flog auf der Torauslinie Richtung kurzen Pfosten. Felix Kolf verließ sich auf Taleb Zoaeter und umgekehrt und so wurde der Ball ins eigene Tor gelenkt. Doch die Mannschaft schüttelte sich kurz und das Gegentor sorgte für den Hallo-Wach-Effekt. Fünf Minuten später flankte der für Marcel Schneider eingewechselte Maurice Billaudelle in den Strafraum und Yannick Esser konnte diese tolle Vorlage zum 1:1 Ausgleich verwerten. Sven Mohrs kam noch vor der Halbzeitpause für den verletzten Nils Esser und damit lief ein Angriff auf den anderen in Richtung Gästetor. Diese konnten sich nur  noch mit langen Bällen und Konterchancen dem Druck erwehren. Hier gab es allerdings einige Geschenke unserer Mannschaft, die die SG aus Deudesfeld aber nicht annahm. Dann aber ging es los! In der 76. Minute schnappte sich Andre Schneider den Ball an der Mittellinie, überspielte gefühlt fünf Gegenspieler im Mittelfeld, passte dann am Strafraum auf Daniel Schmitz und der versenkte gekonnt am herauslaufenden Torwart vorbei zum 2:1 Siegtreffer. Den Gästen war der Kräfteverschleiß anzumerken, sie wirkten ziemlich platt und daher brauchten wir uns auch nur noch den Standards zu erwehren, was bis zum Spielende auch gut gelang.

Fazit: In der ersten Halbzeit tröpfelte das Spiel so dahin, es fehlten Biss und Leidenschaft unbedingt das Tor erzielen zu wollen. Aber wir haben nach dem Rückstand nicht aufgegeben und das Spiel gedreht. Letztendlich war es ein verdienter Sieg. Es gibt noch jede Menge Luft nach oben. Unser Team wird daran in den nächsten Trainingseinheiten arbeiten, um eine Weiterentwicklung sichtbar zu machen. (Alfred Schmitz)

By | 2018-09-26T15:43:16+00:00 September 26th, 2018|Spielberichte Erste|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment