07. Spieltag – SG Darscheid – SG ADOS-Auel (5:0)

07. Spieltag – SG Darscheid – SG ADOS-Auel (5:0)

Knoten geplatzt?

Mehren. Endlich war es soweit. Der erste Heimsieg war unter Dach und Fach. Herausgespielt in 25 Minuten. Denn von der 17. Minute bis 42. Minute hatte es die Mannschaft geschafft vier Tore zu erzielen. Unvorstellbar, wenn man die letzten Spiele gesehen hatte. Was war passiert? Wir spielten wieder mit einer 4-4-2 Taktik und Nils Esser als zweiten Stürmer neben Tobias Becker. Die beiden Ketten standen sehr hoch, sodass wir den Gegner frühzeitig attackieren konnten. Die Abstimmung hatte auch sehr gut geklappt. Die Zuspiele waren sehr präzise und auch an dem Lauf- und Kampfverhalten war nichts aussetzen. Kurz gesagt, es lief rund. Die Kreativität, die in den letzten Wochen so sehr vermisst wurde, war auf einmal wieder da. Man muss aber auch eingestehen, dass die gegnerische Abwehr um ihren Torwart zum Tore schießen eingeladen hatte. Unser Team nahm diese Einladung dankend an.

Nach einem tollen Zweikampf erkämpfte sich Andre Schneider den Ball im Mittelfeld, schickte Maurice Billaudelle auf die Reise und dieser bediente Tobias Becker mustergültig mit einem Querpass vor dem herauseilenden Tormann, sodass Tobias keine Mühe hatte den Ball zum 1:0 zu versenken. Das 2:0 besorgte dann Nils Esser, in dem er dem Tormann im letzten Moment den Ball wegschnappte. Das 3:0 erzielte Maurice nach einem Freistoß. Dieser kam hoch in den Strafraum, wurde vorbildlich nach innen verlängert und Maurice hatte kein Problem den Ball einzulochen. Das 4:0 blieb dann nochmals Nils vorbehalten, der nach einem Alleingang den Halbzeitstand herstellte. Wow! Wann gab es dies das letzte Mal, dass unsere Mannschaft zu Hause mit solch einem Vorsprung führte? Wir wollten es dabei aber nicht belassen und nach der Pause den Deckel endgültig zu machen. Nach einem tollen Spielzug und anschließender Flanke von Kevin kurz hinter der Mittellinie, konnte Nils mit einem Flugkopfball das Sahnehäubchen zum 5:0 aufsetzen. Die SG Auel war darauf nur noch bemüht, kein weiteres Tor zuzulassen. Wir vergaben noch die ein oder andere gute Torchance, was dem Ganzen aber keinen Abbruch tat. Erwähnenswert auch, dass Sven Mohrs zu seinem ersten Kurzeinsatz nach monatelanger Verletzungspause kam.

Fazit: Endlich sahen wir die Mannschaft so, wie wir das seit Saisonbeginn erwartet hatten. Selbstbewusst, mutig nach vorne spielend und eiskalt die Torchancen nutzend. Jungs, das wollen wir noch öfters sehen. Eines ist allerdings auch klar und wurde direkt nach dem Spiel kundgetan. Es gibt keinen Grund abzuheben. Gang im Gegenteil, es gibt noch viel zu tun. Packen wir es an! (Alfred Schmitz)

By | 2017-11-04T00:05:13+00:00 November 4th, 2017|Spielberichte Erste|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment