09. Spieltag – SG Schneifel-Stadtkyll II – SG Darscheid (2:1)

09. Spieltag – SG Schneifel-Stadtkyll II – SG Darscheid (2:1)

Gut gespielt und doch verloren

Ormont. Als wir mit dem Bus nach Ormont fuhren, war uns allen klar, dass da eine große Hausnummer vor uns lag, zumal unserem Gastgeber mit einem Sieg die Tabellenführung winkte. Ein Gegner, der noch keinen Punkt zu Hause abgegeben hatte, trifft auf eine Mannschaft mit Ladehemmung. Sehr ungünstige Vorzeichen für uns. Sicher erwartete die SG Schneifel II auch eine defensiv eingestellte Mannschaft, die ihr Heil in der Flucht nach vorne mit langen Bällen suchte. Wer unsere Mannschaft kennt, der weiß, dass wir einen solchen Fußball nicht spielen. Und doch gelang es der Heimmannschaft bereits nach wenigen Minuten mit einem gut vorgetragenen Angriff über den Flügel das 1:0 zu erzielen. Aber an diesem Tag waren uns Gegentore egal. Wir wollten mit positiver Stimmung die eigene Moral immer hochhalten und so brachte uns auch das 0:2 nicht aus dem Konzept. Einen tiefen Ball weit in unsere eigene Hälfte hätte Marc wohl erlaufen können, doch durch sein Zögern kam der gegnerische Stürmer an den Ball und verwandelte eiskalt dieses Geschenk. Schwamm drüber, was soll’s. Marc hat uns schon so oft aus schwierigen Situationen gerettet, sodass es nun mehr an der Mannschaft lag, dies ihrerseits mit einer guten Leistung zu reparieren. Und die Mannschaft setzte dieses Ziel auch in die Tat um. Man brauchte noch einige Zeit, um den Schock zu verdauen, aber dann erarbeiteten wir uns immer mehr Spielanteile. Die Zuspiele wurden immer sicherer und die Kombinationen nach vorne immer gefährlicher. Trotzdem mussten wir mit diesem Ergebnis in die Halbzeitpause. Aber auch da nahmen wir uns vor, uns auf keinen Fall geschlagen zu geben und alles zu versuchen, nach vier torlosen Spielen doch mal endlich wieder einen Treffer zu erzielen. In der 53. Minute war es dann an Daniel Schmitz, der nach Hereingabe einer Flanke in den Torraum den Anschlusstreffer erzielen konnte. Natürlich war der Tabellenführer immer gefährlich in seinen Aktionen und auch hier hielt uns Marc mit sehr guten Aktionen weiter im Spiel. Aber auch wir brachten die SG mit unserem Offensivspiel ein um das andere Mal in starke Bedrängnis. Mit etwas mehr Zielwasser hätten wir wohl den Ausgleich erzielen können. Letztendlich wurde unser Spiel auf Augenhöhe nicht belohnt und so mussten wir wieder ohne zählbaren Erfolg die Heimreise antreten.

Fazit: Die Zuschauer sahen ein Spiel zweier gleichstarker Mannschaften, was aufgrund der Tabellensituation so wohl nicht zu erwarten war. Unsere Jungs sind gut drauf, das haben sie wieder bewiesen und mit etwas mehr Glück wäre wohl auch ein Punkt möglich gewesen. (Alfred Schmitz)

By | 2017-10-27T11:13:24+00:00 Oktober 24th, 2017|Spielberichte Erste|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment