B-Klasse – 11. Spieltag – SG Berndorf – SG Mehren (1:1)

B-Klasse – 11. Spieltag – SG Berndorf – SG Mehren (1:1)

Bitterer Ausgleich mit dem Schlusspfiff

Berndorf. Am 11. Spieltag reisten wir zum letztjährigen A-Klassenabsteiger der SG Hillesheim/Berndorf. Zum Glück meldeten sich Christoph (Zerrung) sowie Johannes und unser Kapitän Marc, die beide eine starke Erkältung hatten, wieder rechtzeitig fit. Aus der 2. Mannschaft unterstützten uns Rene Schneider und Daniel Schmitz. Wir hatten uns Aufgrund der vielen personellen Umstellungen vorgenommen, das Spiel über den Kampf zu gestalten.

Gesagt, getan; von Beginn an führten wir verbissen jeden Zweikampf und ließen den Gegner nicht ins Spiel kommen. Dabei waren Torchancen in der Anfangsphase auf beiden Seiten Mangelware. Dann jedoch das 1:0 für uns. In der 15. Minute bekamen wir in Höhe der Mittellinie einen Freistoß zugesprochen. Nils flankte den Ball weit in den 16er, Philipp Ruppel behinderte geschickt den Tormann, sodass der Ball zu Christoph kam, der in Stürmermanier den Ball per Kopf über die Linie drückte.

Die folgenden Minuten gestalteten sich ziemlich ausgeglichen, jedoch konnten wir die SG Hillesheim weitestgehend von unserem Strafraum fernhalten. Möglichkeiten ergaben sich nur durch Freistöße aus dem Halbfeld, die der ziemlich kleinlich pfeifende Schiri immer wieder an die Hausherren verteilte. Diese Freistöße waren aber weitestgehend ungefährlich und landeten meistens im Toraus. Viele dieser Freistöße wurden von unserer stets sicheren Abwehr zu Ecken geklärt, aber auch diese brachten unser Tor um Marc nicht wirklich in Gefahr. Wir hatten im weiteren Verlauf drei vielversprechende Kontermöglichkeiten über den Flügel zu verzeichnen, leider fanden die Hereingaben aber keinen Abnehmer. Nach einer fünfminütigen Nachspielzeit ging es mit dem knappen Vorsprung in die Halbzeitpause.

In der Halbzeit schworen wir uns noch einmal ein und beschlossen die Freistöße und Ecken zu vermeiden. Doch das Bild änderte sich nicht wirklich, die SG Hillesheim versuchte das Spiel zu machen, scheiterte aber früh an unserem kompakten Abwehrverbund. Die besseren Chancen hatten jedoch wir. Nach Hereingabe von Johannes stand Danny plötzlich frei vorm Tormann, doch leider war sein Torschuss nicht gezielt genug und landete daher in den Armen des gegnerischen Keepers. Danach hatte Kevin noch zwei gute Möglichkeiten auf 2:0 zu erhöhen, scheiterte jedoch am Aluminium. Auch eine gute Torchance der Heimelf konnte Marc in gewohnt sicherer Manier entschärfen. Das Spiel wurde mit zunehmender Spieldauer immer hektischer, dies beeindruckte unsere Mannschaft aber keineswegs. Mit toller Defensivleistung, bei der sich alle unterstützten, hielten wir den Gegner von unserem Tor fern.

Aber wie heißt es so schön im Fußball? Wenn du kein Glück hast, kommt auch noch Pech dazu. In der 91. Minute versuchte sich die SG aus Hillesheim über unsere linke Abwehrseite durchzusetzen. Der erste Flankenversuch konnte abgewehrt werden, leider fand der Weg des Abprallers wieder zum Gegner zurück. Dieser flankte flach von der Grundlinie in die Mitte, der Ball rollte an Freund und Feind vorbei und landete bei einem Spieler des Gegners, der den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Kurze Zeit später war das Spiel zu Ende. Mit dem Punkt hätten wir vor dem Spiel sicher leben können, nach dem Spiel war jedoch die Enttäuschung groß, wieder in letzter Sekunde sicher geglaubte Punkte verloren zu haben.

Fazit: Wir werden weiter hart arbeiten, um die nötigen Punkte für den Klassenerhalt einzufahren. Wenn die Mannschaft sich weiterhin in den Spielen und auf dem Training so präsentiert, werden wir bald wieder dreifach punkten. (Alfred Schmitz)

By | 2017-09-01T16:15:14+00:00 November 25th, 2016|Archiv|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment