B-Klasse – 17 .Spieltag – SG Mehren – SG Üdersdorf (0:0)

B-Klasse – 17 .Spieltag – SG Mehren – SG Üdersdorf (0:0)

Remis im Auftaktspiel

Gillenfeld. Nach einer Vorbereitung mit den üblichen Behinderungen durch die Witterung war es am Sonntag gegen die Gäste aus Üdersdorf soweit. Wir wollten da weiter machen, wo wir Ende des letzten Jahres mit einer positiven Serie aufgehört hatten. Nur machte uns der Gegner auf dem neuen Kunstrasenplatz in Gillenfeld einen Strich durch die Rechnung.

Trainer Harry Dahlem hatte seine Jungs gut auf uns eingestellt, denen es gelang, von Anfang an durch Stürmerpressing einen Spielaufbau zu verhindern. Dazu kam noch der starke Wind auf unser Tor, so dass unsere Torabschläge nie über unsere eigene Spielfeldhälfte hinausgingen. Mit ihren großen Spielern im Mittelfeldzentrum waren die Gäste gut organisiert und haben uns immer wieder diese Abschläge „weggeschnappt“. Dadurch klappte in der 1. Halbzeit absolut gar nichts, gefühlt spielte sich das Geschehen zu 90 % in unserer Hälfte ab. Da machte sich dann das fehlende taktische Training – u.a. infolge ausgefallener Trainingsspiele – bemerkbar. Wir konnten letztendlich froh sein, mit einem 0:0 in die Pause zu gehen, wobei wir nennenswerte klare Möglichkeiten des Gegners trotzdem nicht zugelassen hatten. Wir selbst konnten uns leider aber auch keine Torchance erspielen.

In der 2. Hälfte spielten wir dann mit dem Wind, und damit drehte sich das Spiel auch etwas zu unseren Gunsten. Wir konnten öfters kontrolliert hinten heraus spielen und damit das Spiel insgesamt offener gestalten. Allerdings liefen wir durch das Höherstehen unserer Abwehr in drei brenzlige Konter, und nur unserem klasse Keeper Marc Schreiber war es zu verdanken, dass wir im Spiel blieben. Mit drei tollen Paraden konnten diese 100% Torchancen durch ihn vereitelt werden. Super! Danach kamen wir zum Zuge. In der zweiten Halbzeit haben wir unsere Offensive durch das Einwechseln von Sven und Yannick verstärkt. Beide und auch Kevin hatten dann in der Schlussphase des Spiels auch drei 100% Torchancen, die, wie auf der anderen Seite auch, nicht zum Erfolg führten. Letztendlich war das Unentschieden gerecht, wobei sicherlich Vorteile bei unserem Gegner lagen.

Fazit: Ziel muss jetzt sein, uns durch verstärktes taktisches Training in die Lage zu versetzen, dass wir uns besser auf den Gegner einstellen können, um dadurch unsere spielerischen Vorteile optimal umzusetzen. (Alfred Schmitz)

By | 2017-09-01T16:13:09+00:00 März 28th, 2016|Archiv|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment