B-Klasse – 04. Spieltag – SG Üdersdorf – SG Mehren (0:1)

B-Klasse – 04. Spieltag – SG Üdersdorf – SG Mehren (0:1)

Zweiter Dreier in Folge!

Deudesfeld. Am 4. Spieltag ging es für unsere erste Mannschaft gegen die SG Üdersdorf nach Deudesfeld auf den Waldsportplatz. Nach dem viel umjubelten ersten Dreier der Saison am vergangenen Wochenende gegen die SG EFeu in sprichwörtlich letzter Sekunde wollte unser Team um das Trainergespann Michael Brauns und Alfred Schmitz unbedingt nachlegen und den ersten Auswärtsdreier einfahren. Mit zwei Änderungen in der Startelf sollte dieses Projekt angegangen werden, für Florian Engels und Justin Kessler rückten Michael Lubczinski und Marcel Schneider in die erste Elf.

Bei sintflutartigen Regenfällen begann unser Team hochkonzentriert und ließ den Ball trotz witterungsbedingter schlechter Platzverhältnisse gut laufen. Üdersdorf agierte zunächst sehr defensiv und beschränkte sich nahezu ausschließlich auf lange Bälle im Angriff, die unsere gut organisierte Defensive ohne Probleme klären konnten. Immer wieder schafften wir es, gefährlich ins Abwehrzentrum der Gastgeber vorzudringen, lediglich der letzte Pass oder der Abschluss gelangen noch nicht. Patrick Lenartz zielte knapp am langen Eck vorbei (20. Min.), Danny Schmitz setzte einen sehenswerten Schuss ans Aluminium (30. Min.) und wieder Paddy Lenartz köpfte nach einer Ecke den Ball nur knapp am gegnerischen Gehäuse vorbei (35. Min.). Die Gastgeber kamen bis dahin selbst zu keiner einzigen Torchance. In der 41. gelang Danny Schmitz dann endlich mit einem tollen Fernschuss das 1:0, zu diesem Zeitpunkt hochverdient und längst überfällig. Kurz vor dem Pausentee hatten wir allerdings Glück, dass ein Fernschuss der Üdersdorfer nach einer geklärten Ecke nur gegen den Pfosten einschlug – mit der 1:0-Führung ging es dann in die Halbzeit.

Es folgte auf Seiten unserer SG ein Wechsel, für Marcel Schneider kam Sven Mohrs ins Spiel. Die ersten Minuten der zweiten Hälfte gehörten den Gastgebern, die wieder mit langen Bällen ihr Glück versuchten und zweimal gefährlich in den Strafraum vorrückten, weil unser Team wohl mental noch in der Kabine geblieben war. Keeper Marc Schreiber rettete die 1:0-Führung mit einer tollen Parade, indem er einen Schuss aus kürzester Distanz glänzend hielt, der Nachschuss verfehlte das Tor dann nur knapp. Unser Team fand von nun an zwar wieder besser ins Spiel und gewann die entscheidenden Zweikämpfe in der Defensive, konnte aber im Spiel nach vorne nur noch wenig Zählbares herausspielen. Die Passgenauigkeit ließ nun auch zu wünschen übrig, sodass ein geregelter Spielaufbau nur noch selten gelang. Man muss an dieser Stelle aber auch erwähnen, dass aufgrund der nicht nachlassenden Regenschauer der Platz unglaublich schwer zu bespielen war, zudem raubte das schwere Geläuf auch mehr und mehr die Kräfte. Das 2:0 hätte aber doch noch fallen können, als Nils Esser, der 25 Minuten vor Schluss für Michael Lubczinski ins Spiel gekommen war, mit seinem ersten Ballkontakt fast einnetzte: Nach einer Abwehraktion des gegnerischen Keepers versuchte Nils gekonnt einen Heber aus gut 40 Metern, der leider nur den Pfosten traf. Sven Mohrs konnte den Abpraller zwar im Tor unterbringen, stand aber dabei leider knapp im Abseits. So mussten wir bis zum Ende hart arbeiten und teilweise auch etwas zittern, um den zweiten Sieg in Folge perfekt zu machen – auch, weil wir gute Kontergelegenheiten nicht zielgerichtet genug ausspielten.

Fazit: Der zweite Dreier in Folge, Glückwunsch! (Michael Brauns)

By | 2017-09-01T16:10:26+00:00 September 17th, 2015|Archiv|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment