B-Klasse – 20. Spieltag – SG Ellscheid II – SG Mehren (2:4)

Derbysieg

Gillenfeld. Bei besten Voraussetzungen fand am Samstagabend das Spiel gegen die SG Alfbachtal II statt. Wir hatten uns die Woche über schon entsprechend vorbereitet und das Training in Gillenfeld durchgeführt, um bestens auf dieses „Spiel des Jahres“ vorbereitet zu sein. Marc konnte wegen einer Erkrankung leider nicht mitspielen. Dafür war Christan an Bord, der seine Sache mal wieder mehr als gut gemacht hat. Auch Andy Lenarz konnte noch immer verletzungsbedingt nicht teilnehmen und  Nils und Maurice fallen wohl immer noch wochenlang aus. Wir hoffen, dass er am Wochenende wieder dabei ist. Sicherlich nicht die besten Voraussetzungen und es sollte noch schlimmer kommen, da auch Danny sich nach 20 Minuten am Knie verletzte und anschließend im Krankenhaus behandelt werden musste. Aber das steckte die Mannschaft alles gut weg. Von Anfang an waren wir im Spiel, haben versucht körperbetont die gegnerischen Offensivspieler zu decken, damit diese keine Torchancen herausspielen konnten. Wir konnten unsererseits die eine oder andere Kombination im gegnerischen Strafraum zu einem Torschuss abschließen und bereits nach 9 Minuten konnte Marcel nach tollem Pass von Danny zum 1:0 „einlochen“. Dies gab uns von Anfang die Sicherheit, unser Kombinationsspiel von hinten heraus durchzuführen. Man konnte sagen, dass wir in der ersten Halbzeit das Spiel im Griff hatten. Der Gegner hatte außer durch Standartsituationen keinen nennenswerten Torschuss zu verzeichnen. Nach einem Freistoß von Yannick aus dem Halbraum in den Strafraum, pfiff der Schiedsrichter Elfmeter, nachdem Andy Hoppe vom gegnerischen Verteidiger zu Boden gerissen wurden. Paddy ließ sich diese Chance nicht nehmen und wuchtete den Elfmeter unhaltbar zum 2:0 in das Tornetz. Mit diesem beruhigenden Vorsprung ging es auch in die Halbzeitpause. Leider mussten wir bereits 5 Minuten nach Wiederanpfiff den Anschlusstreffer hinnehmen. Christoph konnte nur durch ein klares Foul im Strafraum seinen Gegenspieler stoppen und die Gastgeber verwandelten diese Chance zum 1:2. An diesem Tag brachte uns das aber nicht aus dem Konzept. Immer wieder auf Angriff umschaltend, konnten wir uns den Gegner vom eigenen Torraum fernhalten. Und so fiel dann auch das 3:1 durch eine tolle Kombination und Zuspiel von Yannick auf Marcel, der sich diese Gelegenheit nicht nehmen ließ und zum zweiten Mal an diesem Tag vollstrecken konnte. Klasse Marcel! Danach mussten wir uns heftigen Angriffen der SG Alfbachtal erwehren, die nochmals alle Kräfte mobilisierten, um den Anschlusstreffer herzustellen. In dieser Drangperiode haben wir es zeitweise nicht geschafft, durch gut organisierte Konter für Luft zu sorgen. Immer wieder Fehlpässe in das Mittelfeld verhalfen dem Gegner zu der ein oder anderen Torchance, die aber spätestens von Christian im Tor vereitelt wurden. Zwangsläufig fiel dann doch der Anschlusstreffer – allerdings nach einem Eckball. Hier standen wir überhaupt nicht gut und der Torschütze konnte ohne Gegenwehr einköpfen. Aber an diesem Abend hatten wir immer wieder passende Antworten parat. Der Gegner wurde zusätzlich durch eine gelb rote Karte dezimiert und wir fuhren noch einige gefährliche Konter, die dann auch kurz vor Schluss durch Yannick zum 4:2 Endstand führten.

Fazit: Es war ein hart erkämpfter Derbysieg. Aber darauf hatten wir die Mannschaft vorbereitet. Sie hat vieles positiv umgesetzt und bis zum Schluss gefightet, so wie wir das halt von unserem Team kennen. Da die anderen Mannschaften für uns spielten, sind wir nur noch 3 Punkte vom Relegationsplatz entfernt. Da könnte noch etwas gehen (?). Warten wir die nächsten zwei Wochen ab. Luft nach oben ist immer noch vorhanden. (Alfred Schmitz)

Share

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.