B-Klasse – 20. Spieltag – SG Mehren – SG Ellscheid II (3:0)

Verdienter Derby-Sieg

Mehren. Beflügelt durch den Erfolg gegen Fortuna Ulmen in der Wochenmitte, standen am Sonntag bei bestem Fußballwetter 18 (!) Spieler auf dem Spielbericht. Bis auf Marc, Maurice und den vier Langzeitverletzten standen somit alle Spieler aus dem Kader zur Verfügung. Man merkte den Jungs auch schon im Abschlusstraining an, dass sie sich von Woche zu Woche in der Ausführung der sportlichen Vorgaben immer besser entwickeln. Die Fitness ist wieder ausreichend vorhanden und der Kampfeinsatz und die Laufbereitschaft lassen fast nichts mehr zu wünschen übrig.

Dementsprechend motiviert ging das Team zur Sache. Wir ließen uns auch nicht durch den Ausfall unseres Torhüters Marc Schreiber von unserem Vorsatz abbringen, heute wieder 100% abzurufen, zumal Taleb wieder für einen sicheren Rückhalt sorgte. Entgegen unserer bisherigen Philosophie aus der Viererkette heraus zu kombinieren, wollten wir dieses Mal mit langen Bällen auf unsere Stürmer zum Erfolg kommen. In der Anfangsphase war es ein Abtasten zwischen beiden Mannschaften und so kam es auch nicht zu sehenswerten Torraumszenen. Das änderte sich dann schlagartig in der 11. Minute, als Nils Esser von Christopher Draudt in die Tiefe angespielt wurde und im Strafraum nur noch durch ein Foul gestoppt werden konnte. Den Elfmeter verwandelte Nils dann selbst in sicherer Manier.

Durch unser kraftvolles Spiel nach vorne wurde Minuten später Kevin Thönnes auf Rechtsaußen eingesetzt. Aufgrund seiner Schnelligkeit war er nicht zu stoppen und nach seiner Flanke in den 16er konnte der gegnerische Verteidiger nur noch ins eigene Tor ablenken. 2:0! Endlich mal wieder ein beruhigender Vorsprung, den wir auch bis zur Halbzeit verteidigen konnten. Taleb musste lediglich einmal eingriffen, konnte aber beweisen, dass er ein sehr guter Vertreter unseres Kapitäns ist. Nach der Halbzeit versuchte die SG Alfbachtal nochmals das Ruder rumzureißen. Es war dem Gegner möglich über das Mittelfeldzentrum nochmals Druck aufzubauen. Dem konnten wir dann Einhalt gebieten, indem wir Nils auf die 10 stellten und damit wieder die Platzhoheit im Zentrum erspielen konnten. In der 68. Minute konnte dann Nils Esser nach Kopfballvorlage von Daniel Schmitz das vorentscheidende 3:0 erzielen. Danach war unser Gegner kaum mehr in der Lage, sich gute Torchancen herauszuspielen, so dass es bei diesem Ergebnis blieb.

Fazit: Mit großem Kampfeinsatz und viel Laufbereitschaft wurde dieses Spiel gewonnen. Das Kombinationsspiel wurde dadurch etwas in den Hintergrund gerückt. Wenn wir es schaffen, in Zukunft beides zu verbinden, werden wir die nächsten Spiele weiter erfolgreich gestalten können. (Alfred Schmitz)

Share

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.