B-Klasse – 22. Spieltag – SV Nohn – SG Mehren (2:0)

Die Luft ist raus

Nohn. Am Sonntag waren wir zu Gast beim SV Nohn. Bereits vor diesem Spiel stand fest, dass es, realistisch betrachtet, um nichts mehr ging, weder nach oben noch nach unten. Allerdings hatten wir Trainer uns vorgenommen, den Rest der Saison nicht einfach nur im Stile einer FZM ausklingen zu lassen, sondern doch noch an der Verbesserung unseres Punktekontos zu arbeiten. Wir wollten daher auch im Rahmen unserer taktischen Vorgaben neue Impulse setzen. Der kleine Platz in Nohn und die Spielweise des Gegners kamen uns daher gelegen und so spielten wir mit einer Dreier-Kette in der Abwehr. Dadurch konnten wir den vierten Mann im Sturm einsetzen, um damit unsere Sturmmisere zu beenden. In der Abwehr hat das sehr gut geklappt, allerdings konnten wir auch in diesem Spiel keine herausgespielten Torchancen verwerten – wieder mal, wie so oft. Der Gegner hat aus den wenigen Torchancen, die wir ihm zugelassen haben, aber mal wieder seine Tore erzielt. Es ist wie fast in jedem Spiel. Wir erarbeiten uns die Torchancen, kombinieren von hinten heraus und der Gegner kontert mit langen Bällen. Es ist müßig zu erwähnen, dass wir verletzungsbedingt wieder mal mit dem „letzten“ Aufgebot auf dem Platz standen. Paddy ist seit Wochen verletzt, spielt aber Woche für Woche unter dieser für ihn schweren Bedingung – ein echter Spielführer halt! Andre konnte wegen starker Rückenbeschwerden erst gar nicht auflaufen. Jo spielt wegen Oberschenkelprobleme auch nur mit Schmerztabletten, Christoph musste in der ersten Halbzeit verletzungsbedingt aufgeben und zu guter Letzt musste Daniel stark rot gefährdet auch frühzeitig in die Kabine. Unter solchen Rahmenbedingungen ist es leider nur schwerlich möglich erfolgreich Fußball zu spielen. Wir lassen uns dennoch nicht unterkriegen und versuchen auch die nächsten Wochen einen guten Fußball für unsere Fans anzubieten.

Einen Lichtblick gibt es aber: Moritz Kalitzki (18 Jahre). Wir werden ihm und evtl. den anderen Jugendspielern immer wieder eine Chance geben, sich im Seniorenbereich zu bewähren und Moritz hat das in den zwei Spielen ganz toll gemacht. Es bleibt dann noch zu erwähnen, dass das Spiel 2:0 verloren ging. (Alfred Schmitz)

Share

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.