Später Treffer sorgt für drei Punkte

Roth-Kalenborn. Zur vorletzten Begegnung vor der Winterpause ging es nach Roth-Kalenborn. Im Hinspiel gab es eine unglückliche Niederlage, was wir mir dem Rückspiel korrigieren wollten. Auf einem, für beide Mannschaften, schwer bespielbaren Sportplatz, kam Roth-Kalenborn besser zurecht. In der 9. Spielminute, nach mehreren Fehlern in der Hintermannschaft, gerieten wir aus dem Nichts in Rückstand.

Wir erspielten uns wenige klare Torchancen und einige Freistöße, die wir zugesprochen bekamen, wurden nicht genutzt. Doch in der 40. Spielminute setzte sich Kevin Wenzel nach einem Angriff über rechts gegen zwei Verteidiger durch und konnte im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Artur Buks zum Ausgleich.

Kurz darauf blickten wir jedoch schnell wieder in hängende Gesichter. Nach einem langen Anstoß der Gastgeber konnten wir den Ball nur zur Ecke verteidigen, den die Heimelf zur 2-1 Führung nutzte. So gingen wir mit einem verdienten Rückstand in die Pause.

Durch einige Veränderungen im taktischen Bereich konnten wir in der zweiten Hälfte mehr Druck entwickeln. Ein Spielzug führte zu einer schönen Passkombinationen über den Flügel und der Angriff konnte nur durch ein weiteres Foulspiel im Sechzehner gestoppt werden. Diesmal nutze Kevin Wenzel die Chance und verwandelte vom Punkt sicher zum Ausgleich (48‘).

Ab diesem Zeitpunkt kontrollierten wir das Spiel, während Roth-Kalenborn auch noch zweimal verletzungsbedingt wechseln musste. Wir erspielten uns mehrere gute Torchancen, die der Ersatzkeeper der Heimelf jedoch mit Bravour abwehrte. Über die Flügel drangen wir immer wieder in Richtung Tor vor und es dauerte bis zur 86. Minute, ehe uns Julian Schmitz mit einem sehenswerten Treffer auf die Siegerstraße führte.

Fazit: Mit dem späten Schlusspunkt gingen wir als glücklicher, aber nicht unverdienter Sieger hervor. Besonders in der zweiten Hälfte zeigten wir den größeren Siegeswillen und so nehmen wir die drei Punkte gerne mit.

Michael Lubczynski